Herzlich Willkommen auf "Mind Full of Eating"!

Hier dreht sich alles um die Welt der Ernährungspsychologie, ein Thema das mich einfach fesselt. Ich schreibe und podcaste über Dinge, die mir in meinem (beruflichen) Alltag begegnen und hoffe damit andere Menschen zu inspirieren und zu berühren.

Viel Spaß beim Lesen und Zuhören!

Warum Krisen zeigen, wie es um das Essverhalten steht

Die momentane Situation stellt uns alle vor eine große Herausforderung - nicht nur auf einer gesundheitlichen oder finanziellen, sondern auch auf einer psychischen und emotionalen Ebene. Unsicherheit und Angst – wie wird es wohl zukünftig weitergehen? Wann können wir unser gewohntes Leben wieder aufnehmen? Wann beginnt unser „normaler“ Alltag wieder? Fragen, die im Moment sehr viele Menschen beschäftigen. Gerade Krisen oder schwierige Zeiten zeigen uns oft auch schlagartig unangenehme Gewohnheiten oder Verhaltensweisen auf - Angewohnheiten von denen wir dachten, dass wir sie doch längst überwunden hätten. In solch Zeiten treten sie auf einmal in ungewohnter Stärker hervor, weil ...

Continue Reading

Die 7 Arten von Hunger – Teil 2

Im zweiten Teil erfahren wir die restlichen Arten von Hunger, nach der Lehre des „Achtsamen Essens“. Der Magenhunger Welche Signale sendet dein Magen an dich, wenn du hungrig bist? Manche Menschen empfinden dies als ein Gefühl der Leere im Bauch, oder als würde sich der Magen zusammenziehen. Vielleicht knurrt er aber laut oder macht sich auf eine andere Art und Weise bemerkbar. Was alle Gefühle vereinen: die meisten Menschen empfinden diese Gefühle nicht wirklich als angenehm. Rein vom Standpunkt der Evolution betrachtet, ist es gut, dass wir einen „knurrenden“ Magen als unangenehm empfinden. Wäre dies nicht so, würden wir nämlich über kurz oder lang verhungern. Weil dieses Gefühl ...

Continue Reading

Die 7 Arten von Hunger – Teil 1

Was bewegt uns eigentlich zum Essen? Eine einfache Antwort darauf: Wir greifen zu Essen, weil unser Körper uns signalisiert, dass wir hungrig sind. Beschäftigen wir uns aber genauer damit, woran wir erkennen, dass wir wirklich hungrig sind – dann bemerken wir, dass diese Frage oft gar nicht so einfach zu beantworten ist. Häufig gibt es nämlich verschiedene Gründe, warum wir uns hungrig fühlen. Das kann sein, weil wir seit vielen Stunden nichts mehr gegessen haben, weil wir uns energielos und müde fühlen, oder weil wir einsam sind oder uns langweilig ist. Die grundlegendste Art von Hunger ist der physiologische Hunger: also das Verlangen unseres Körpers nach Essen. Signale wie ...

Continue Reading

Warum scheitern Diäten immer wieder?

Viele Menschen die zu mir ins Ernährungscoaching kommen, verbindet eines: sie haben bereits unzählige Diäten hinter sich und jede ist bislang gescheitert. Die Gründe sind vielfältig: die Diätvorschriften waren zu strikt, man konnte sie in den eigenen Alltag nicht integrieren, die Lebensmittelauswahl war einseitig, sobald man die Diät beendet hat, kam es zu einer Gewichtszunahme, usw.   Die Verzweiflung dieser Menschen ist groß, was ich sehr gut nachvollziehen kann. Niemand möchte sich gerne mühsam etliche Kilos herunter hungern, nur um dann zu erkennen, dass die Diät schon wieder nicht durchzuhalten ist. Die Folge: die guten Vorsätze werden in den Wind geschrieben und das ...

Continue Reading

Du möchtest deine Ernährung verändern? Kenne deine „Intention“!

Häufig nehmen wir uns vor, unsere Ernährung nun wirklich verändern zu wollen. Wir planen abzunehmen, uns gesünder zu ernähren oder von jetzt an wirklich jeden Tag frisch zu kochen. Wir überlegen uns Vorsätze, planen, überlegen und setzen uns das Ziel: Aber jetzt schaffen wir es wirklich! Doch allzu häufig passiert es, dass wir unsere (gut gemeinten) Ziele trotz aller Bemühungen nicht erfüllen können. Die Folge ist oft, dass wir uns mit schlechtem Gewissen oder Selbstvorwürfen quälen – „ich bin unfähig“, „ich schaffe sowieso nichts“, „ich bin es nicht wert“, usw. Häufig liegt es daran, dass wir zwar wissen und spüren, dass eine Veränderung unserer Ernährungsgewohnheiten uns gut tun ...

Continue Reading

Wie kann ich mein (Ernährungs-)Verhalten langfristig verändern? – Interview

In Folge 6 des Podcasts ist mein erster Interviewpartner zu Gast. Ich spreche mit Bernhard Grießler, Klinischer Psychologe, über unser (Ess-)Verhalten und warum es uns oft so schwerfällt, dieses zum Positiven hin zu verändern. Wir sprechen darüber, warum es wichtig ist, dass wir uns kleine Ziele setzen und dass wir viel zu oft zu hart mit uns selbst ins Gericht gehen. Bernhard spricht sich dafür aus, mehr Nachsicht mit sich zu haben und sich öfters mal zu loben, als dauernd das Negative in sich selbst zu sehen. Er stellt spannende Möglichkeiten vor, wie wir mit kleinen Tricks und Übungen leichter in die Veränderung kommen und vor allem, wie wir auch eher dabeibleiben.  Dabei zeigt er ...

Continue Reading

Achtsam Essen – der Weg zu deiner idealen Ernährungsform?

Achtsamkeit hat in unserer Gesellschaft in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen. Achtsamkeit als tägliche Praxis wird schon seit Jahrtausenden vor allem in der buddhistischen Lehre praktiziert. Bei uns in der westlichen Welt, ist Achtsamkeit erst seit einigen Jahren bekannter geworden, und das verdanken wir vor allem Jon Kabat Zinn. Eigentlich ein ausgebildeter Molekularbiologe, hat Kabat Zinn sich sehr viel mit der buddhistischen Religion und deren Ansichten auseinandergesetzt und sich der täglichen Meditationspraxis gewidmet. Aus seinen Erkenntnissen und Erfahrungen entwickelte er schlussendlich ein Stressbewältigungsprogramm, welches auf Achtsamkeit und Meditationen ...

Continue Reading

Wer ist wirklich hungrig – dein Bauch oder dein Kopf?

Wer sagt dir, dass du hungrig bist? Dein Körper oder dein Kopf? Und woran merkst du den Unterschied? In einer Zeit, wo Essen ständig und überall verfügbar ist, wird es immer schwieriger unser „echtes“ Hungergefühl zu erkennen. Denn Gewohnheiten, Gefühle oder unser Appetit verdrängen immer mehr unsere tatsächliche, körperliche Wahrnehmung von Hunger. Hunger ist an sich ein wichtiges Signal unseres Körpers an unser Gehirn. Würde er uns das nicht vermitteln können, würden wir schlicht und ergreifend irgendwann verhungern. Dabei basiert das Hungergefühl auf komplexen Prozessen in unserem Körper, die uns dazu anleiten, dass wir essen. Vieles spielt sich zwischen unserem Gehirn und dem ...

Continue Reading

Dein Ernährungsverhalten kann dein Leben widerspiegeln

Passiert es dir auch ab und zu, dass dich der Heißhunger überfällt? Hilft dir Schokolade, dich aufzuheitern, wenn du mal traurig bist? Oder isst du auch manchmal, wenn du merkst, dass du gar nicht hungrig bist? Alles ganz gewöhnlich - solange es nicht zur anhaltenden Angewohnheit wird oder sogar ausufert. Denn dann erleben viele Menschen so ein Verhalten oft als enorme Belastung. Ich musste so eine Erfahrung leider auch schon des Öfteren machen. Ich kann mich noch gut an die Zeit erinnern, als ich meinen ersten Job begonnen hatte. Damals war dieser mit einer langen Anfahrt verbunden, die Arbeit an sich war hektisch, Pause gab es nur unregelmäßig, wenn überhaupt – und das meiste musste ...

Continue Reading