Herzlich Willkommen auf "Mind Full of Eating"!

Als Ernährungstherapeutin und -coach helfe ich Frauen mit Essstörungen oder belastendem Essverhalten, wieder zu einer - für sie stimmigen - Ernährungweise zurückzufinden.

Damit Essen wieder das bereiten kann, was es soll: Nämlich Freude und Genuss.

 

 

 

Hey, ich bin Tania!

 

Ernährung und Psyche – diese beiden Dinge liegen so nah beieinander. Essen bedeutet einfach viel mehr, als unserem Körper Nährstoffe zuzuführen, „nur“ um zu überleben. Wir kompensieren mit Essen sehr viel häufiger negative Emotionen und belastende Erlebnisse.

 

Deshalb begleite ich in meinen Coachings Frauen dabei, sich Schritt für Schritt von diesem belastenden Essverhalten zu lösen um in Richtung eines befreiten und genussvollen Essens zu gehen.

 
 

Mehr über mich.

“Als ich mich selbst zu lieben begann, habe ich mich von allem befreit, was nicht gesund für mich war, von Speisen, Menschen, Dingen, Situationen und von Allem, das mich immer wieder hinunterzog,
weg von mir selbst.

Anfangs nannte ich das Gesunden Egoismus, aber heute weiß ich, das ist SELBSTLIEBE.”

(Charlie Chaplin)

INFOS ZUR AKTUELLEN SITUATION

Persönliche Termine können weiterhin – unter Einhaltung der (Hygiene-)Maßnahmen – abgehalten werden.

MEIN PODCAST

Meine ganz persönliche Audiosammlung, in der ich über  Themen wie Ernährungspsychologie, Coaching und Achtsamkeit spreche.

In diesem Podcast hörst du, warum es uns oft so schwer fällt, unsere Ernährung zu verändern, wie du mit kleinen Schritten schon eine Veränderung erzielen kannst und wie Achtsamkeit und Selbstfürsorge dabei helfen

MEIN BLOG

Wie beeinflusst die Psyche eigentlich unser Ernährungsverhalten? Denn die macht uns ganz oft einen Strich durch die Rechnung, wenn wir unsere Ernährung verändern möchten.

Warum also scheitern  Diäten und was braucht es, damit das eigene Essverhalten dauerhaft (positiv) verändert werden kann? Darüber und über viele andere Themen schreibe ich in meinem Blog.

Das sagen meine Klientinnen

 

„Frauen von heute warten nicht auf das Wunderbare – sie inszenieren ihre Wunder selbst.“

(Katharine Hepburn)